Karibische Koalition

Unsere Kolumne Jausengegner in den Alszeilen des Wiener Sport-Club: Heimspiel am 29.09.17 gegen die Vienna

Heute kommt die Vienna. Döblingers welcome! Unser Dörby of Love spielt diesmal im unteren Rotlichtviertel – ein Kampf gegen die Laterne. Parallel dazu findet in Konferenzschaltung gerade ein anderes Kellerderby statt: der Nationalratswahlkampf.

Dabei wäre es unfair, unseren ParlamentarierInnen Untätigkeit vorzuwerfen. Vielmehr verhält es sich mit dem aufopfernden Einsatz mancher so, wie neulich im Jonas-Reindl auf dem Weg nach Dornbach erlebt: Eine Passantin weist einen Mitarbeiter der Wiener Linien darauf hin, dass sich auf dem Weg von U-Bahn zur Bim eine Lacke befinde. Aquaplaning-Gefahr per pedes, quasi, und ob man dagegen nichts unternehmen könne. Flugs reagierte der freundliche Herr, begab sich zum Tatort, sondierte das Terrain akribisch, erkannte die Gefahr für Mensch und Tier und machte sich sodann stante pede daran, den Missstand zu beseitigen, in dem er nur wenige Minuten später wieder erschien, um einen knallgelben Ständer mit dem Hinweis “Achtung, Rutschgefahr!” aufzustellen. Problem gelöst!

Solche patente Lösungskompetenz zeichnet auch unsere Politik aus. Klar, manche Parteiprogramme lesen sich so spannend wie das Telefonbuch. Weswegen es doppelt schade ist, dass Big Otto Wanz kürzlich verstorben ist: Er hätte sie in der Luft zerrissen.

Und das ist auch der Grund, warum wir uns in der nächsten Legislaturperiode klar für eine Saint Lucia-Koaltition aussprechen! Die Farben der Flagge des Karibikstaates stehen nämlich für Sonne, Treue, die Fülle des Lebens, den Himmel, das Wasser und dafür, in Einheit zusammen zu leben und zu arbeiten. Außerdem erlangte Saint Lucia seine Unabhängigkeit 1979, was offensichtlich unmittelbar auf den damaligen Vizemeistertitel des Sport-Club zurückzuführen war. Und es gibt im Regierungsviertel der Hauptstadt weder Mauern, noch teuer bezahlte Pfosten.

Die Fahne von Saint Lucia besteht übrigens aus den Farben Blau, Gelb und Schwarz, Weiß.

Come on, Sport-Club!

Dieser Beitrag wurde unter Alszeilen, Kolumne veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.