Stimmen der gemeinen Systempresse

Foto: Dietmar Lipkovich

Foto: Dietmar Lipkovich

„Erfolgreiche Twitteranten sind die beiden schon länger – und mit ihrem inzwischen fünften abendfüllenden Kabarettprogramm dürften sie nun auch zu den Chefanalytikern im heimischen Kleinkunstbiotop aufsteigen.“
Kurier, 2014

„Indem die Gebrüder Moped sich in beinahe trockener Manier an die gegebenen – nämlich österreichischen – Verhältnisse anpassen, wird deren volle Komik erst sichtbar. Vor allem an Stellen, wo das Programm nicht streng befolgt wird, beweisen die beiden Komiker besonderen Witz und Improvisationstalent.“
Der Standard, 2014

„In ihren oft tagesaktuellen politischen Fotomontagen verwenden die Gebrüder Moped bewusst die Sprache der Zielobjekte und perfektionieren den Duktus. Manchmal reicht ein Hauch von Überzeichnung, um das völlig Absurde zu entlarven.“
FM4, 2014

„Weil sich ihre Witze im Netz immer öfter viral verbreiten, zählen sie zu Österreichs erfolgreichsten Social-Media- Komikern. Mit ihrem Programm “Tellerrandtango” lassen sie beide Stränge zusammenlaufen und bringen ihre Internetsatire auf die Bühne.“
Falter, 2014

Sie nehmen sich kein Blatt vor den Mund, auch nicht auf der Bühne. […] Wobei die fast täglich geposteten Kommentare und Fotomontagen der Mopeds mitunter an das deutsche Satiremagazin Titanic erinnern.
Wiener Zeitung, 2014

„Die Gebrüder Moped – erfolgreich auf Twitter und als Gagschreiber “
Die Presse, 2014

„Die Gebrüder Moped stehen für eine moderne und eigenständige Interpretation des politischen Kabaretts und entstauben damit eines der wichtigsten Subgenres der heimischen Kleinkunst.“
kabarett.at, 2014

Die verqueren Fotowitze sind, keine Frage, das Markenzeichen der Gebrüder Moped und diesbezüglich sind die beiden an Originalität nicht zu überbieten. […] Ihre Piktogramme und schrägen Gedanken zur „Alleinerziehenden Billakassiererin“, zum „Kleinen Mann von der Straße“ und zur „Oma mit dem Sparbuch“ sind wirklich zum Brüllen komisch und nehmen gleichzeitig die Stehsätze unserer Politiker aufs Korn. […] In diesem Zusammenhang reißt die Gerhard Zimmer-Parodie und der Punksong „Ich hab den ganzen Tag geweint“ das Publikum zu Begeisterungsstürmen hin.
diekleinkunst.com


Interviews mit uns in der Kleinen Zeitung, auf kabarett.at, inskabarett.com, diezeitschrift.at und imsüden.at.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Stimmen der gemeinen Systempresse

  1. Pingback: Die Gebrüder Moped … | Gebrüder Moped

Kommentare sind geschlossen.