Pressestimmen zu „Die Gebrüder Moped Show“:

„Die Gebrüder Moped Show (Regie: Klaus Eckel) ist eine Art Best-of ihrer über Monate perfektionierten Gags, die mit einer neuen, nachdenklichen Schlagseite sowie Tagesaktuellem ausgestattet wurde. […] Auf der einen Seite der nachhaltig denkende Veganer mit Zukunftsängsten (Strecha-Derkics), auf der anderen der arrogante Weltuntergangsfanatiker (Stanzl). Ein Streitgespräch über Trottelfabriken im Internet – mit einem Gewinner: dem Publikum.“
Kurier, 03.03.2020 (zum Artikel)

„Im neuen Kabarettprogramm (Regie: Klaus Eckel) spielen die nicht miteinander verwandten Partner Martin Strecha-Derkics und Franz Stanzl ihre brüderlichen Rollen so herzhaft und überzeugend, dass manch Zuseher ins Zweifeln kommt, ob der Bruderzwist nicht doch eine echte Grundlage hat.“
Die Presse, 06.03.2020 (zum Artikel)

„In einem konfliktreich geschliffenen und spannend pointiertem Dialog diskutieren die Gebrüder Moped die Mechanismen und Grenzen ihrer politsatirischen Möglichkeiten in Zeiten von Fakt und Fake – und den richtigen Lebensweg in Zeiten von Öko und Ego. Raffiniert gemacht.“
Falter, März 2020

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.