Dreimal Moped in zwei Tagen

Die Gebrüder Moped gemeinsam mit Dittmar Bachmann (D), David Werker (D) und Marko Formanek (A).

Mixed Show @ schmähstadl @ Spektakel2.0
Hamburgerstraße 14, 1050 Wien | Karte | spektakel20.at

Krisen-Einstiegs-Preis: Die Karte wird erst nach der Show gekauft. Einfach Ticket reservieren und zur Show kommen. Am Ende gibt’s Karten in mehreren Preiskategorien an (0.- €, 5.- €, 10.- € oder 15.- €). Jeder Gast entscheidet selbst, aus welcher Kategorie er/sie sein/ihr Ticket kauft.

Freitag, 30. April 2010 | 20:00
Reservierung

Samstag, 1. Mai 2010 | 18:00
Reservierung

Samstag, 1. Mai 2010 | 21:00
Reservierung

Ein Gedanke zu „Dreimal Moped in zwei Tagen“

  1. Liebe Gebrüder Moped,
    ich habe den Auszug aus eurem neuen Programm am 1. Mai gesehen. Ihr wart der vorrangige (einzige) Grund, weshalb wir an diesem Abend im Spektakel waren (die anderen Künstler waren uns zuvor nicht bekannt).
    Obwohl a priori vollkommen positiv gestimmt und in bester Erwartung, eingefleischte Houseverstand-Anhängerin, euch bereits im Theater am Spittelberg (übrigens mit einer ähnlichen Nummer) einmal gesehen habend, sowie politisch durchaus passend prädisponiert, muss ich leider rückmelden, dass ich von eurem Auftritt maßlos enttäuscht war.
    Ihr wart akustisch schwer zu verstehen, der Nummer fehlte jeglicher Spannungsbogen, und man musste sich fragen, weshalb ihr diese faden G’schichtln überhaupt zu zweit erzählt.
    Am unangenehmsten hat mich jedoch berührt, mit welcher Vielzahl an frauenfeindlichen „Schmähs“ diese Nummer gespickt war. Nicht nur der entsprechend der damaligen Mode auf Oberschenkelhöhe getragene Hängebusen war unter jeder Kritik, auch andere ähnliche Sprüche waren einfach nur dumm und niveaulos. Diese Art von fraunefeindlichem „Schmäh“ wäre nicht unerwartet auf einer Burschenschaftlerfeier oder im blau-orangen Bierzelt, hat aber in einer „linken“ Kabarettnummer definitiv nichts verloren.
    Insgeheim hoffe ich, Ihr habt an diesem Abend nur die schwächste Nummer aus eurem neuen Programm am Publikum ausgetestet, und der Rest ist besser.
    Persönlich verifizieren werde ich dies allerdings nicht (so wie auch der Rest unserer Gruppe) – dazu ist mir am Samstag nachhaltig die Lust vergangen.
    Trotzdem viel Glück am 10.5.
    H.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.