Schlagwort-Archive: Protest

Eiskalt wie ein Profikiller und lang wie die Achselhaare von Nena

Sehr geehrter Herr Winter!

Es wird Zeit, mit Ihnen einmal Tacheles zu reden!
Normalerweise ist das nicht unsere Art, aber wir Gebrüder Moped scheuen den Konflikt auch nicht und werden Ihnen jetzt einmal so einiges ins Stammbuch schreiben.
Sie sind kalt wie das Herz von Hänsel & Gretels Eltern und darüber hinaus lang wie die Achselhaare von Nena (Stand 1984)!
Sie spielen monatelang die Graue Eminenz und sind ganztags schirch wie die Nacht.
Sie gefallen sich unheimlich darin, mit Ihrem kalten, weißen rachitischen Auswurf monatelang auf uns zu zielen – und wer räumt den Dreck wieder weg, ha!? Niemand, denn sogar so genannte Olympische Winterspiele werden darauf ausgetragen, nur um die österreichische Herren-Skinationalmannschaft zu demütigen. Bennie-Bashing nennt man so was. Wir haben sogar gehört, dass man bei nasalem Konsum davon vollkommen ruinierte Schleimhäute davonträgt.
Und die Heizkosten! Sie sind doch bitte generell eine CO2-Schleuder, dass eine Kiwi neben Ihnen zur Miss Weltfrieden mutiert.
Textiltechnisch kann man sich wegen Ihnen anbampfen, dass es eine Art ist, und der reizvolle Unterschied zwischen Mann und Frau unter Tonnen an Kleidung verblasst, wie ein selbstgebatiktes T-Shirt unter der Kretischen Sommersonne. Aber davon haben Sie Ignorant ja keine Ahnung – Sie müssen ja nicht als wattiertes Michelin-Maxl herumrennen.
Wissen Sie was, für Sie kann man sich eigentlich ständig immer nur fremdschämen …

Der ganze Brief an Herrn Winter findet sich in unserer aktuellen Kolumne „fotosafari“ auf kabarett.at.