Gebrüder Moped auf Reisen

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Gebrüder Moped auf Reisen

Sebastian, ich will ein Kind von dir

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Sebastian, ich will ein Kind von dir

Hopf & Schreiner & Gradinger & Moped: Man sieht sich im Leben immer 9 Mal

“Man sieht sich im Leben immer 9 Mal”, spricht der Volksmund. Und der spricht manchmal auch die Wahrheit: Zwei Jahre lang tourten Pepi Hopf, Gerhard Gradinger, Clemens Maria Schreiner und die Gebrüder Moped gemeinsam durch die Republik (Name der Tour der Redaktion bekannt). Den achten Jahrestag der Dernière verbringt der legere Viererpack nun erneut am Anekdoten-Stammtisch der Erinnerung. Und der steht diesmal – auf der Bühne!

So mancher nennt das harmlos „mixed Show“ (Name des Erfinders der Redaktion bekannt). Besagte Herrenrunde formuliert es als kabarettistische Drohung: “Man sieht sich im Leben immer 9 Mal” ist das freudige Wiedersehen mit sämtlichen Figuren vergangener und aktueller Soloprogramme und jeder Menge gemeinsamer Tralallas.

Rausgeputzt und fesch paniert (die Nasenhaar’ nach hint’ frisiert) in eine Nacht, die mit ziemlicher Sicherheit lange wird, vielleicht legendär – und in jedem Fall: leger.

Man sieht sich im Leben immer 9 Mal
Pepi Hopf | Clemens Maria Schreiner | Gerhard Gradinger | Gebrüder Moped
Dienstag, 24.10.2016 | 19:30 Uhr
Wien | Gruam
Wagramer Straße 109, 1220 Wien

Pressefoto (klick & groß):
leger_pressefoto

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Hopf & Schreiner & Gradinger & Moped: Man sieht sich im Leben immer 9 Mal

Kannst du dir nicht schönsaufen

Unsere Kolumne Jausengegner in den Alszeilen des Wiener Sport-Club: Cup-Spiel vom 15.09.17 gegen Bruck

Heute kommt Bruck. Willkommen! Der Herbst birgt gegenüber einem bitteren Fußballabend einen empfindlichen Nachteil: Man kann ihn sich nicht schönsaufen. Ok, er hat per se eine fratzenhafte Bestimmung, für die er selber nichts kann. Denn der Herbst ist der notorische Totengräber des Sommers. Und das sei ihm nie verziehen, da nützt auch kein jämmerliches “Hab’s nicht gewollt”. Das einzig Schöne am Herbst ist, dass es wieder Fußballabende gibt. Die sind momentan zwar bitter wie er selbst, aber sie sind. Den Rest kann man sich ja schönsaufen.

Wer mit dem 43er zum Sportclubplatz fährt, um sich in dieser Disziplin unter Extrembedingungen zu üben, dem bleibt auch nicht verborgen, dass obendrein noch Wahlkampf herrscht. Das macht die Sommerkillerjahreszeit wenigstens wieder amüsant. Das bisher ehrlichste Plakat liefert jene Partei, deren Spitzenkandidat in den letzten zwölf Jahren nicht Wiener Bürgermeister, nicht Bundeskanzler, nicht Bundespräsidentenwahlsieger geworden ist, dafür aber Brillenträger. Es glorifiziert exakt jenen österreichischen Typ, den die wahlwerbende Partei und ihr Personal verkörpern: den Radfahrer, der nach oben buckelt und nach unten tritt. Chapeau, so viel Selbstironie hätten wir euch nicht zugetraut.

Ausgerechnet die Wiener Linien zeichnen den Wandel unserer politischen Kultur der letzten Jahrzehnten exakt nach. In untragbaren Situationen mit disziplinären Vergehen forderte die Tram-Durchsage früher “Zurücktreten, bitte!”. Später nahm man den Verfall des geistigen Niveaus mancher offenbar schon resigniert hin: “Zurückbleiben, bitte!” Heute ist man bloß noch bemüht, die solcherart Zurückgebliebenen vor Wiederholungstaten zu schützen: “Steigen Sie nicht mehr ein!” Akustisch dick unterstrichen durch einen unterbrochenen Piepton als schrilles Besetztzeichen.

Und dann heißt’s im 43er “Bitte seien Sie achtsam. Andere brauchen Ihren Sitzplatz vielleicht notwendiger.“ Das gilt gleichermaßen für Parlament wie Trainerbank.

Come on, Sport-Club!

Veröffentlicht unter Alszeilen, Kolumne | Kommentare deaktiviert für Kannst du dir nicht schönsaufen

Heinz-Christian: Der Abschied

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Heinz-Christian: Der Abschied

Boyband im Burgenland

Bei der Eröffnung der Prangerschenke in Breitenbrunn mit Leo Lukas & Rudi Fußi.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Boyband im Burgenland

ÖVP verabschiedet sich von Dollfuß

Aus Platzmangel (!) entfernt die ÖVP 2017 ihr Dollfuß-Bild aus den Räumlichkeiten des Parlamentsklubs, welches vor drei Jahren eine kritische Zusatztafel erhalten hat. Wir hatten damals exklusiv das erste Foto.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für ÖVP verabschiedet sich von Dollfuß

Zu Gast in Breitenbrunn

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Zu Gast in Breitenbrunn

Ehe für alle

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Ehe für alle

Rock gegen Links

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Rock gegen Links