Ein Gedanke zu „Rudas goes Seifenoper“

  1. FAKTEN STATT MANIPULATION !

    Abgeordnete Laura RUDAS (S) plädierte für gerechte Steuern und meinte, jene, die diese Krise mit verursacht haben, wie etwa Banken und Spekulanten, sollten ihren Beitrag zur Reparatur leisten.

    Ungerecht wäre es hingegen, jene zu belasten, die keine Schuld an der Krise tragen, sondern vielmehr deren Opfer wurden.
    Sie wandte sich in diesem Zusammenhang gegen Steuern, die das Tanken und das Heizen noch teurer machen, und warnte davor, nach dem Gießkannenprinzip allen Menschen ins Geldbörsel zu greifen.

    Den Finanzminister rief sie dazu auf, Mut und Zivilcourage zu zeigen und sich nicht vor Raiffeisen und Co. zu fürchten.

    http://www.parlament.gv.at/PG/PR/JAHR_2010/PK0192/PK0192.shtml

    Gegenargumente ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.